Gott, unsere Familie und die Weihnachtsfrau 26.06.2020

Gott, unsere Familie und die Weihnachtsfrau

Es war Herbst 2008, mein Mann und ich befanden uns noch in der Wohlverhaltensphase der Insolvenz unseres Betriebes. Der Bankrott eines großen Auftraggebers hatte uns 5 Jahre zuvor dazu gezwungen, ebenfalls Insolvenz anzumelden...

... Die darauf folgende Zeit war gesundheitlich und seelisch sehr rau für uns beide. Und gleichzeitig war das die Zeit, in der Gott uns über die maßen gesegnet hat. Beispielsweise wurden in dieser Zeit zwei unserer Kinder geboren.

Nachdem das Jüngste mit 2 Jahren „aus dem Gröbsten“ heraus war, saßen wir abends zusammen und dachten über Weihnachten nach. Wie würde das Fest dieses Jahr wohl ablaufen? Als Paar hatten wir mehrere Weihnachtsfeste in einer Ferienhütte an der See verbracht. Wie schön wäre es, nach diesen anstrengenden Jahren einmal wieder ans Meer zu fahren und abzuschalten! Wir rechneten aus, wieviel wir uns leisten konnten und am nächsten Tag machte ich mich auf, eine passende Unterkunft für unsere Familie (bestehend aus Eltern, 3 sehr lebhaften Kindern im Alter von 6, 4 und 2 Jahren und einem Hund) zu finden.

Allein die Personenanzahl und der Hund machten das Ganze zu einer Herausforderung! Als ich schon kurz davor war, aufzugeben, entdeckte ich einen Bauernhof mit Ferienwohnungen, der wie für uns gemacht schien.
Leider war alles bereits ausgebucht. Die Dame am Telefon hatte wohl meine Enttäuschung gespürt und so nannte sie mir eine Nachbarin, die auch gelegentlich an Feriengäste vermieten würde. Ich rief dort an und erkundigte mich, ob sie uns als Gäste über Weihnachten und Silvester aufnehmen würde, und tatsächlich war ihr Ferienhaus noch frei!

Dann nannte sie mir den Preis und meine Freude löste sich in Luft auf: „Es tut mir leid, aber diesen Preis können wir uns nicht leisten“, sagte ich beschämt. Da geschah das Erstaunliche: „Wieviel können sie denn bezahlen?“, fragte die Dame da ganz freundlich. Ich verstand nicht ganz, worauf sie hinauswollte, aber ich nannte ihr unser Budget. (Es lag deutlich unter dem genannten Preis!)
Nach einem Moment des Schweigens kam ihre Antwort: „Wissen sie was? Das ist für mich in Ordnung. Sie können gerne kommen und meine Gäste sein!“ Danach erklärte sie mir noch, dass sie uns auch einen Weihnachtsbaum ins Wohnzimmer stellen würde.

Als wir nach langer Autofahrt kurz vor Weihnachten im Norden angekommen waren, führte uns die Dame in ein hübsches, kleines Backsteinhaus hinter dem Deich. Im Innern war alles weihnachtlich geschmückt. Für jeden gab es einen bunten Weihnachtsteller mit Orangen, Äpfeln, Lebkuchen, Plätzchen und Schokolade und im Wohnzimmer stand tatsächlich ein wunderschön geschmückter Weihnachtsbaum! Das alles erschien so unwirklich! Mir schoss als erstes durch den Kopf: „Das ist dann wohl die Weihnachtsfrau!“

Wir verlebten nicht nur dieses Weihnachten bei ihr, sondern durften auch im darauffolgenden Jahr wiederkommen. Sie hat uns unaussprechlich gutgetan, uns zu so manchem Kaffee eingeladen und die Kinder verwöhnt. Meines Wissens nach war sie kein gläubiger Mensch, aber trotzdem wurde sie Gottes Werkzeug und ein Segen für uns.

Unser Papa im HImmel wusste genau, wie es uns ging und war uns in der Krise ganz nah. Seine liebevolle Kreativität hat uns zutiefst berührt und unsere Herzen näher zu ihm gezogen.

Gabi


Hast Du auch einen Geschichte mit Gott und Finanzen etc. erlebt? Möchtest Du sie mit uns teilen?

Hier kannst Du lesen, wie!  Trau Dich bitte, wir freuen uns darauf! enlightened

 

Zurück zur Übersicht

Filtern nach

Information

Datum:
{{ event.date }}, {{ event.time }}
Ort:
{{ event.location }}
Veranstalter:
{{ event.organiser }}
Referent/in:
{{ event.speaker }}
E-Mail:
Preis:
{{ event.price }}

Eintrag verpasst?

Lassen Sie sich von uns per Mail automatisch dran erinnern, wenn es einen neuen Blog-Eintrag auf unserer Seite gibt.

Unsere Videos zum Thema Finanzen

Neuheiten aus unserem COMPASS-Shop

Blog
News
Podcast

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.